Heute ist es nun so weit, die letzte Zielkarte geht an den Start: Zielüberprüfung.

Wir laufen wie selbstverständlich durch die Gegend und suchen etwas und wissen genau, wann wir es gefunden haben. Bei touristischen Zielen machen wir uns noch nicht einmal Gedanken. Warum also erkennen wir dann, wann wir das Ziel erreicht haben? Da wir wissen, wie wir das Ziel erkennen können. Wir wissen genau, wie es aussieht. Es herrscht Klarheit.

Bei der Formulierung von Zielen, die wir persönlich oder beruflich erreichen möchten, ist dies nicht ganz so einfach. Wir investieren kaum die Zeit, dieses Bild auszumalen und genau aus diesem Grund habe ich als Motiv eine Abstraktion des Eifelturms gewählt und diese dann farblich auch noch verändert. Und zwar so verändert, dass es nun nicht mehr jeder Betrachter es als Eifelturm wahrnehmen kann. Es lässt viel Raum für Interpretation.

Jeder der weiß, dass damit der Eifelturm gemeint ist, kann ihn dennoch erkennen. Denn er hat ein detailliertes Bild vom Eifelturm. Aber nur, da er das Bild mit Details füllt. Er weiß, dann genau, wie der Eifelturm aussieht und kennt alle Details.

Auch wenn Du Dich mit anderen auf den Weg zum Eifelturm gemacht hast, erkennt jeder wann das Ziel erreicht ist. Vielleicht erblickt ja auch einer Deiner Wegbegleiter den Eifelturm als erster und freut sich: „Da ist er ja!“ Es ist dann ein gemeinsames Erleben der Zielerreichung.

Und genau das ist der Spirit, den ich mir in Unternehmen und Teams wünsche. Ein gemeinsames Verständnis, wie das Ziel aussieht und ein Mitfiebern auf der Zielgeraden. Das gemeinsame Feiern beim Überschreiten der Ziellinie. Eine Kultur, in der jeder den anderen anfeuert und ermutigt, weiter zu gehen, um diesen Moment zu erleben.

Wenn Du Ziele definierst, die diesen Erkennungsfaktor nicht haben ist es zudem wichtig, dass Du weißt, welches Quantum Du anstrebst. Läufst Du einen Marathon oder einen Halbmarathon. Und willst Du das perfekte Design oder ist Dir eine bestimmte Qualität wichtiger, als alle Erfolgskriterien zu erfüllen.

Karte Zielüberprüfung

Leitgedanke

Suchst Du den Eifelturm in Paris, findest du ihn nur, wenn Du weißt, wie Du ihn erkennen kannst.

Konkret

Wir können den Weg zum Ziel nur finden, wenn wir überprüfen können, wann wir dort angekommen sind.

Ziel aus Ihrer Perspektive

Woran merken Sie, dass Sie Ihr Ziel erreicht haben?

Ziel aus Sicht des Umfeldes

Woran merkt Ihr Umfeld, dass Sie Ihr Ziel erreicht haben?

Menge

Wie viel wollen Sie?

Qualität

Wie soll das Erscheinungsbild sein?

Dies war nun die letzte Karte aus dieser Reihe, und ich habe schon während des Schreibens erlebt, wie das nochmalige Nachdenken über die Karten mein Denken nachhaltig verändert.

Ich denke nicht nur bewusster darüber nach, wie ich mein Ziel formuliere, sondern erkenne immer deutlicher, wie wichtig es ist, Ziele so zu formulieren, dass diese stimmig sind und zu mir passen.

Und mit Sicherheit werden mich die Karten auch weiterhin begleiten. Der Grundstein für ein begleitendes E-Book für meine Karten ist gelegt.

Viel Freude mit den Karten. Auch hier gibt es vorübergehend die Möglichkeit, auch diese Karte direkt runterzuladen: Überprüfung

Viele Grüße

Julia Hanke & Stefan Czypionka